Sonntag, 16. Juli 2017

16.07.2017 Das Fahrzeug wird vermessen und nachjustiert

Am Dienstag habe ich das Fahrzeug noch einmal vermessen lassen - meine Aktion mit der Wasserwaage war ein voller Erfolg, zwischen links und rechts ist hinten kaum ein unterschied. Eine Platte weniger auf der linken Seite hätte einen größeren Fehler verursacht. Dennoch bin ich nicht wirklich glücklich: Hinten hängt die linke Seite 2 cm. vorne sind es 6 cm am Kotflügel. Die Haube ist sicherlich auch nicht ganz gerade drauf, aber wenn vorne 6 cm Differenz sind verwundert es mich nicht, dass die Hinterachse auch davon mit heruntergezogen wird. Daraufhin habe ich die ganze Vorderachse noch einmal zerlegt, da vorne der Sturz auf der Linken Seite positiv, rechts negativ ist. Solange das Fahrzeug aber nicht in Waage steht, macht es keinen Sinn die Achse weiter einzustellen. Wenn das Zeugs eh schon auseinander ist, habe ich auch gleich die unteren Querlenker Gummis ersetzt. Ich habe den Drehstab ausgebaut und mit der maximal möglichen Vorspannung eingebaut. Zumindest an dem Querlenker um ungespannten Zustand habe ich 3 cm mehr Vorspannung eingebaut in der Hoffnung, dass das Fahrzeug jetzt gerade steht. Jetzt habe ich 2 Tage Arbeit investiert, leider mit mäßigem Erfolg: Es sind jetzt immer noch 4 cm Differenz. Ich denke ich komme nicht drum herum, die Drehstäbe auszuwechseln, damit die gleichmäßig einfedern. Da ich jedes Mal den unteren Querlenker dafür freilegen muss heisst das wieder den Oberen Querlenker lösen, die Spurstange ausbauen und vor allen Dingen die hinteren Widerlager der Drehstäbe lösen - bei eingebautem Auspuff kommt man da leider nur ganz schlecht dran. Das sind wieder mindestens 2 Tage Arbeit, da ich dann auch die rechten Gummibuchsen der Querlenker ersetzen werde. Die liegen ja zumindest immer noch bei mir im Lager und warten darauf verbaut zu werden. Vorsichtshalber habe ich alle Bolzen und selbstsichernden Muttern mit ersetzt. Leider habe ich die untere Schraubem, die den Querstabi hält nicht rausbekommen, die ist im Aluminium der Quer Stabi Halters fest eingerostet und läßt sich ohne eine größere Gewaltaktion nicht ausbauen. Ich habe daher den ganzen Stabi nach vorne ziehen müssen um den unteren Halter / Silentblock des Querlenkers ersetzen zu können. Leider habe ich von der ganzen Aktion keine Bilder gemacht...... Die Bremszuleitung habe ich in dem Zusammenhang auch gleich erneuert, damit sind die Verschraubungen jetzt auch wieder gut zu bedienen.